Verlobungsringe: Bedeutung der Steine

Verlobungsringe: Bedeuung der Steine: Bunte Edelsteine und Verlobungsringe in Silber

Der Verlobungsring gilt neben dem Ehering als eines der wichtigsten Schmuckstücke im Leben verliebter Paare. Er wird meist vom fragenden Part an den gefragten Part des Heiratsantrages übergeben. Er ist häufig zierlicher als der Ehering, wobei dieses Kriterium entfällt, falls es sich bei Verlobungs- und Ehering um ein und dasselbe Schmuckstück handelt. Wichtig ist neben dem Metall, aus dem der oder die Ringe gefertigt sind, die Frage nach dem verwendeten Edelstein. Dieser dient nämlich nicht nur zur bloßen Zierde, sondern hat auch einigen symbolischen Wert. Wir zeigen euch die gängigsten Edelsteine für Verlobungsringe und die Bedeutung der Steine


Die Bedeutung der Steine in Verlobungsringen

Achat

Verlobungsrinde: Bedeutung der Steine: Achat Stein weiß gestreift

Den Achat zeichnet seine streifige Zeichnung aus, den er durch eine rhythmische Kristallisation erhält. Ihn findet man in den Farben Weiß, Gelb, Orange, Rosa und Schwarz und meistens gestreift oder seltener einfarbig. Der Schmuckstein ist definitiv außergewöhnlich und nach seinem Fundort, einem sizilianischen Fluss, benannt.

Alexandrit

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Alexandrit Stein blau

Die Faszination dieses Edelsteins geht von seiner wechselnden Farbgebung aus. Im künstlichen Licht erscheint er Rot, bei Tageslicht Grün. Der russische Zar Alexander II. war der Namensgeber des hübschen Minerals. Der Alexandrit sorgt für Ausgeglichenheit und Freude und fördert zudem die Intuition.

Amethyst

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Amethyst Stein lila

Von Hellrosa bis zu Dunkelviolett – Amethyste bieten dem Träger eine unglaubliche Bandbreite an Violettfärbungen. Früher wurde er zum Schutz gegen Diebe getragen. Es wurde ihm aber auch eine Gegenwirkung zum Alkoholrausch nachgesagt. Letzteres ist gerade in Hinblick auf eine rauschende Hochzeit eine interessante Anekdote. Zudem symbolisiert der Amethyst die Reinheit der Seele, Ehrlichkeit und Weisheit.

Aquamarin

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Aquamarin Stein blau

Der wunderschöne Edelstein verdankt seinen Namen seiner unglaublichen Farbe. Das Blau des Aquamarins erinnert an das Azurblau des Meeres und verspricht Weite und Abenteuer, die am Besten mit der zukünftigen Ehefrau erlebt werden.

Citrin

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Citrin Stein gelbDer hell- bis goldgelbe Schmuckstein wurde schon in der Antike zum Schutz gegen böse Geister getragen. Zudem soll er Kreativität und Selbstvertrauen stärken sowie die Intuition fördern. Als Stein eines Verlobungsrings ist er daher bestens geeignet.

Diamant

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Diamant Steine weißDer König der Edelsteine ist ohne Zweifel der Diamant. Seine Härte und Klarheit symbolisieren Beständigkeit, Reinheit und Perfektion, wie kein anderer Schmuckstein es tut. Der Diamant ist auch noch nach Jahren unverändert in seiner Brillianz und ist durch seine Kratz- und Stoßfestigkeit praktisch unzerstörbar. Der seltene und wertvollste Edelstein steht symbolisch für die ewige Liebe.

Granat

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Granat Steine rot rosaObwohl der Granat in den meisten Köpfen noch als dunkelroter Edelstein existiert, gibt es je nach Zusammensetzung auch tiefgrüne, gelbliche und rosa- bis orangefarbene Exemplare. Ihm wird eine positive Wirkung auf das Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein nachgesagt und er symbolisiert Loyalität und Beständigkeit.

Opal

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Opal Stein bunt schillerndSein prächtiges Farbenspiel macht ihn zu einem sehr begehrten Edelstein. Er gilt als Stein der Liebe und Hoffnung. Edelopale sind der Hauptgewinn unter den Opalen und entsprechend kostspielig. Auf der anderen Seite ist das Schmuckstück genauso kostbar wie sein Träger.

Rubin

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Rubin Stein rotSattrot funkelnd gilt der Rubin schon Jahrtausende lang als einer der kostbarsten Edelsteine. Bei genauer Betrachtung lässt sich das Feuer im Inneren des Steins erkennen. Als Symbol für die Leidenschaft birgt er als Verlobungsring einen einmaligen Zauber. Aber auch Mut, Lebenskraft und Liebe werden mit dem Rubinstein assoziiert und ihm wird eine stabilisierende Kraft hinsichtlich der Gefühle nachgesagt.

Saphir

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Saphir Steine blauBlau ist die Farbe der Treue. Somit ist der Saphir perfekt für all diejenigen, denen diese Eigenschaft besonders wichtig ist. Saphire sind aber nicht nur in dieser Farbe erhältlich. Sogenannte „Fancy Saphire“ können auch Grün, Orange, Rot, Violett und Gelb sein. Weiterhin symbolisiert der Saphir Weisheit, Reinheit und Unsterblichkeit und verleiht seinem Träger Geduld.

Smaragd

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Smaragd Stein grün goldDer grüne Stein hat eine lange Geschichte. Bereits im alten Ägypten wurde er abgebaut und in die ganze Welt gebracht. Die grüne Farbe und seine Seltenheit machen den Smaragd zu einem begehrten Schmuckstein, welcher für Vertrauen, Glück, und innere Glückseligkeit steht. Zudem soll seine Farbe beruhigende Wirkung zeigen.

Topas

Verlobungsringe: Bedeutung der Steine: Topas Stein durchsichtigRecht häufig hingegen sind Topase. Der „heilige Stein“ ist in reiner Form durchsichtig oder Weiß und wird erst durch Fremdeinwirkungen farbig. Die Farbgebung reicht hier von Gelb über Rosa bis Braunrot, Violett sowie Hellblau bis hin zu Hellgrün. Der Topas symbolisiert die Treue und soll Inspiration und Konzentration schenken bzw. fördern.

1 Kommentare

  1. helga sagt

    Verlobt werden wir ja nur einmal! Die Ehe soll so stark und fest und hart sein wie ein Stein. Zur Verlobung wurde der Tochter ein Ring mit einem Aquamarin geschenkt, wo die Namen des Brautpaars eingraviert stehen. Ich hoffe, die Meeresweite bringt die beiden ans Ufer glücklich und sie gehen über alle Runden dieses irdischen Lebens problemfrei. Danke für interessante Infos zu den Steinen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.