Doppelpack

Zusammen geht alles besser - sicher?

romantisch
0 / 10
witzig
0 / 10
sexy
0 / 10
kreativ
0 / 10
Für
den Polterabend
Dauer:
30 Minuten
Wie groß ist der Aufwand?
normal
Kostenpunkt?
mittel

Spielbeschreibung

Bei diesem Spiel für den Polterabend geht es darum, unterschiedliche Aufgaben im Doppelpack zu lösen. In zwei Mannschaften von 10 bis 12 Personen geht es los. Immer als Paar müssen die Teilnehmer entweder aneinander gebunden einen Parcours meistern, mit verbundenen Augen Kartoffeln schälen, Knöpfe annähen oder trotz miteinander verbundener Hände ein Kartenhaus bauen. Welche Aufgabe zu lösen ist, entscheidet der Moderator. Ziel ist es natürlich als erstes Doppelpack fertig zu sein.

Benötigte Requisiten

  • 2 Augenbinden (Halstücher)
  • 2 Tücher/ Bänder
  • 2 große Kartoffeln
  • 2 Sparschäler
  • 2 Kartenspiele
  • 8 Stühle
  • 2x Nadel, Faden und Stoffstück

Und so funktioniert’s:

  1. Zu Beginn von Doppelpack werden zwei Mannschaften gebildet. Hierbei braucht man immer eine gerade Anzahl an Mitspielern. Auch Kinder können gern mit eingebunden werden.
  2. Nun starten immer zwei Mitspieler eines Teams im Doppelpack. Erst jetzt sagt der Moderator an, welche Aufgabe zu lösen ist. Dabei muss nicht immer dieselbe Aufgabe gelöst werden.
  3. Sieger ist die Mannschaft, die als erstes fertig ist. Doch Achtung: So manches scheint leichter zu sein, als es ist …

Tipp der Redaktion: Nehmen Sie bei der Vergabe Rücksicht auf die körperliche Verfassung der Mitspieler. So sollte Großmutter vielleicht nicht unbedingt den Parcours bezwingen und der 3-jährige Mitspieler auch nicht unbedingt mit Nadel und Faden hantieren.

Download

Holzbrett mit Gravur Hochzeitsgeschenk

Love Reminder

 

Worauf lässt sich besser Kartoffeln schälen, als auf unserem beliebten Holzbrett mit „Mr. + Mrs. – Gravur“?:

Holzbrettchen Mr&Mrs im Shop bestellen 

Kategorie: Spiele Spiele für den Polterabend
Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*