Anti-Valentinstagsgeschenke - für alle, die Valentinstag doof finden

Verliebtsein nervt – finden zumindest Sie. Dieses ganze Gerede um Romantik, Liebesbeweise und der großen Liebe geht Ihnen gehörig auf den Geist. Sie sind überzeugter Single? Oder haben gerade eine Trennung hinter sich? Oder Ihr Partner droht Sie mit seinem Valentinsrausch in den Wahnsinn zu treiben? Wir haben da ein paar Ideen, die Sie über den Tag der Liebenden retten können.

Ihr Partner ist ein Valentinsmuffel?

Manche Menschen sind ganz einfach mehr und manche eben weniger romantisch veranlagt. Kein Wunder, bei den ganzen Herzen und Blumen und Geschenken kann einem am Valentinstag schon etwas schwindelig werden. Dies sollte dennoch kein Grund für Sie sein, auf eine kleine Aufmerksamkeit für Ihren Partner zu verzichten. Schenken Sie doch etwas, das lange hält und an Ihre Liebe zueinander erinnert. Personalisierte Fußmatten oder gravierte Laternen sind definitiv nicht zu kitschig und werden Ihrem Partner den Valentinstag sicherlich versüßen

Ihrem Partner ist der Valentinstag zu kommerziell?

Sie sind der Meinung, dass der Valentinstag ein einziger Hype um Nichts ist und dass es sowieso nur darum geht, möglichst viele rosa Geschenke zu verschenken? Man muss zum Valentinstag ja nicht unbedingt Plüschherzen und romantisch rote Luftballons verschenken. Dennoch wird sich Ihr Herzblatt sicherlich über eine kleine Aufmerksam freuen. Dies kann ja sowohl praktischer als auch origineller Natur sein und somit als kleine Aufheiterung an einem – für Sie – ganz normalen Tag sein.

Ihnen geht der Valentinstag so richtig auf die Nerven?

Wochenlang vorher sieht man in den Schaufenstern nichts anderes als Herzen und Blumen und jede Menge Liebe. Sie sind der Meinung, dass dies lediglich aufgezwungen und nervig wirkt und nichts mit wahren Gefühlen zu tun hat? Schwimmen Sie ruhig etwas gegen den Strom und überraschen Sie Ihr Herzblatt so wie Sie es wollen. Das muss ja gar nicht am 14. Februar sein, es muss einfach von Herzen kommen und Ihre Liebste/Ihren Liebsten glücklich machen.

Wieso nur am 14. Februar Liebe verschenken?

Niemand hat gesagt, dass die übrigen 364 Tag im Jahr nichts verschenkt wird. Ihre Liebste/Ihre Liebster hat es Ihrer Meinung nach eigentlich verdient, immer wieder von Ihnen überrascht zu werden, weil sie/er einfach so wunderbar ist? Dann tun Sie es doch einfach – machen Sie Ihr Herzblatt zum glücklichsten Menschen der Welt!

Dieser ganze Kommerz geht Ihrem Partner auf die Nerven?

Wenn Sie ehrlich sind, kann man es ihm auch nicht unbedingt verübeln. Wie wäre es denn, wenn Sie den Valentinstag einmal ganz anders verbringen, als es Ihr Partner erwarten würde? So könnte es sich einfach um seine Bedürfnisse und Wünsche drehen und es muss nicht alles mit rosa Herzen und unglaublich lieblicher Stimmung passieren. Dazu verschenken Sie beispielsweise ein originelles Geschenk wie ein lang ersehntes Grillset oder einen tollen Thermobecher und der Rummel um den Valentinstag schnell vergessen!<7p>

Sie können mit dem Tag der Liebenden wenig anfangen?

Entweder man liebt den Valentinstag oder man hasst ihn. Wenn Sie dem Valentinstag so gar nichts abverlangen können und Sie die ganze Aufregung auch nicht nachvollziehen können, sind Sie sicherlich nicht die/der Einzige. Lassen Sie sich von dem ganzen Trubel aber nicht die Stimmung vermiesen, sondern gestalten Sie sich den 14. Februar doch genau so, wie es Ihnen gefällt. Niemand zwingt Sie, den ganzen Tag mit geröteten Wangen und Herzklopfen herumzulaufen. Aber wenn Ihr Partner es schafft, Sie derart zu überraschen, dass Sie die Schmetterlinge im Baum spüren, kann man zum Valentinstag doch kaum noch nein sagen, oder?

Sie möchten sich nicht vorschreiben lassen, wann sie Liebe verschenken?

Sicherlich freut sich Ihr Herzblatt genauso sehr an einem anderen Tag über ein romantisches Geschenk von Ihnen. Das muss sicherlich nicht nur am 14. Februar geschehen. Liebe und Partnerschaft müssen bekanntlich gepflegt werden und das sollten Sie immer tun, wenn sich Ihnen die Gelegenheit dafür bietet. Ihre Liebste/Ihr Liebster hat es verdient!